√úber uns

Mein Profil:
Dipl. Ing. (FH) Thomas Kolling Thomas

  • Studium der Forstwirtschaft in Eberswalde
  • danach u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule f√ľr nachhaltige Entwicklung Eberswalde (www.hnee.de)
  • derzeit Laborleiter Entomologie an der Materialpr√ľfanstalt Eberswalde (www.mpaew.de)

Firmengeschichte:

Die Geschichte der Entomologischen Lehr- und Anschauungsmittel findet seinen Ursprung in der DDR der 60er Jahre. Damals existierten 17 Institute f√ľr Unterrichtsmittel und Schulm√∂bel in der DDR.

Der erste Inhaber und somit der Begr√ľnder der Entomologischen Lehr- und Anschauungsmittel war K. H. Muche aus Dresden.

1972 √ľbergab er als einer der letzten Insekten- und Pflanzenpr√§paratoren sein Gewerbe an die Familie Oehlke (seit 1977 mit Frau Oehlke) unter der Bedingung, dass wenigstens ein Teil der vorrangig von den Schulen ben√∂tigten Anschauungsk√§sten gefertigt wird. Anfang der 80er Jahre wurde das Angebot auf die Forstwirtschaft (z.B. Forstinstitut Eberswalde) erweitert. Weiterhin wurden erste Sch√§dlingsbek√§mpfer, die Ingenieurschule f√ľr Baubildung (Holzsch√§dlinge), s√§mtliche DDR ‚Äď Pflanzenschutz√§mter, Hygiene- Einrichtungen sowie Museen (z.B. Pionierrepublik Prerow, Agrar- und Forstmuseum Wittenburg) beliefert.

Schulen, Museen, Pflanzenschutz- und Forsteinrichtungen haben bis 1989 √ľber 6000 K√§sten mit den gew√ľnschten Pr√§paraten erhalten. Der Bedarf konnte jedoch nie vollst√§ndig gedeckt werden.

Nach der politischen Wende der DDR fiel die offizielle Belieferung f√ľr Schulen usw. weg. Seitdem fand eine st√§rkere Ausrichtung auf Sch√§dlingsbek√§mpfung (z.B. Holzschutz) und Baugutachter statt. Sie ben√∂tigten die Pr√§parate als Vergleichsmaterialien sowie zu Zwecken der Weiterbildung. Daher sind beispielsweise Haus-, Vorrats- und Materialsch√§dlinge mit ihren Larvenformen und ihren charakteristischen Fra√ü- und Schadbildern besonders gefragt. Zus√§tzlich gab es erste Lieferungen ins europ√§ische Ausland wie England, Spanien und Tschechien.

Nach 35 Jahren T√§tigkeit erfolgte im November 2006 die √úbergabe der Entomologischen Lehr- und Anschauungsmittel von Prof. Dr. Joachim Oehlke (seinerzeit u.a. Leiter des DEI/ Deutschen Entomologischen Institutes in Eberswalde, sp√§ter Professor f√ľr Zoologie an der Fachhochschule Eberswalde) mit seinem umfangreichen Bestand an Pr√§paraten und Erfahrungen an Thomas Kolling.